Geschafft… hier findet ihr all eure Fragen beantwortet und jede Menge weitere interessante Infos rund um den Tschechoslowakischen Wolfhund (TWH). Der Club für Tschechoslowakische Wolfhunde Deutschland e.V. mit vielen internationalen Mitgliedern, die alle ein gemeinsames Ziel verfolgen… den Erhalt der Rasse „Tschechoslowakischer Wolfhund“ und die damit verbundene Aufklärung aller TWH-Interessierten.

Wolfhundecamp 2018 in Haßloch

Ein Klick auf's Bild und schon geht's weiter... :-)


Sie sind da... unsere

 

TWH-Kalender 2018

 

und auch schon wieder weg...

 

Wie? Einfach das Bild anklicken und weiter geht's... :-)

 

(limitierte Auflage, wer also sicher einen Kalender möchte, sollte kurzfristig bestellen)


!Wolfshundecamp - Nord 2018!

einfach auf das Bild klicken ;-)

Liebe Clubmitglieder, hier eine brandaktuelle Info, unseren Club betreffend... :-)

 

 

Liebe Mitglieder und Freunde des TWH,

 

wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, sind wir seit Herbst letzten Jahres in intensiven Gesprächen mit dem Freien Tschechoslowakischen Wolfshunde Club Deutschland e.V., um eine mögliche, gemeinsame Zukunft im Sinne des TWH auf den Weg zu bringen.

Im Zuge dieser Gespräche haben wir gemeinsam einen Anwalt zu Hilfe gezogen, der die beiden Vereine bei rechtlichen Fragen beraten kann. Vor Weihnachten gab es dann ein erstes Treffen mit Vertretern beider Vereine in dieser Kanzlei, um die bestehenden Möglichkeiten einer Fusion zu erörtern.

 

Das Ergebnis dieses und weiterer Gespräche, wollen wir euch heute vorstellen und um Unterstützung bei dem Vorhaben eines gemeinsamen TWH-Vereins werben.

Die wenigsten können sich erinnern, bzw. haben nie gewusst warum es vor mittlerweile 11 Jahren zu einer Spaltung gekommen ist, die Gründe sollen an dieser Stelle auch nicht wieder aufgewärmt werden. Stattdessen wollen wir in die Zukunft schauen und einen Weg finden, wie wir gemeinsam die Zukunft des TWH gestalten können; wir denken, dass das eine große Aufgabe ist, welche eine Bündelung der Kräfte sinnvoll erscheinen lässt.

 

In mittlerweile sehr vielen Gesprächen mit Mitgliedern beider Vereine wurde klar, dass eine „Übernahme“ des einen Vereines durch den anderen bei den Mitgliedern keine Zustimmung finden würde und nur zu erneutem Unmut führen könnte. Eine mögliche Lösung, stellt eine gleichberechtigte Fusion beider Vereine dar. Bei einer Fusion wird rein rechtlich ein neuer Verein gegründet, in dem dann die beiden bestehenden Vereine mit Mitgliedern und Vereinsvermögen aufgehen; sprich, wer in einem der beiden Vereine Mitglied ist, wird automatisch Mitglied im „neuen“ Verein.

Der neue Verein benötigt natürlich auch eine neue Satzung, an welcher im Moment noch gearbeitet und welche mit euch natürlich auch diskutiert wird, sobald sie einen entsprechenden Reifegrad erreicht hat. Diese Satzung wird schon eine mögliche Aufnahme in den VDH berücksichtigen und auch einige andere Änderungen erhalten, die wir dann natürlich gerne erläutern wenn es Fragen dazu gibt.

Natürlich trägt der neue Verein dann auch einen neuen Namen, um alle alten Zöpfe abzuschneiden. Ganz konservativ könnte der neue Name sein:

 

Tschechoslowakische Wolfhunde Deutschland e.V.

 

Das Prozedere einer Fusion sieht dann vor, dass es eine gemeinsame Mitgliederversammlung aller Mitglieder unter Leitung eines Notars gibt, bei welcher über die Fusion in geheimer Wahl abgestimmt wird. Bei 2/3 Mehrheit beider Vereine für eine Fusion, wird dann die neue Satzung verabschiedet und eine neue Vorstandschaft gewählt. Um dem dann größeren Verein gerecht zu werden, würde sich die Vorstandschaft entsprechend vergrößern, Im Moment ist folgende Ausgestaltung geplant:

 

  • ·         1.Vorsitzender
  • ·         2. Vorsitzender
  • ·         Geschäftsführer
  • ·         Kassier
  • ·         Zuchtwart
  • ·         4 Beisitzer

 

 

 

 

 

 

 

Unserer Meinung nach würden alle, allem voran die Hunde, von diesem Schritt profitieren; deshalb werben wir an dieser Stelle nochmals um eure Unterstützung und bitten um Rückmeldung, was ihr von dem „Unternehmen Fusion“ haltet. Bitte gebt reichlich Rückmeldung, damit wir wissen, ob unsere Anstrengungen im Sinne der Mitglieder sind.

 

 

Wir bedanken uns schon jetzt für eure Rückmeldungen und für konstruktive Kritik und hoffen, in eurem Interesse zu handeln.

 

In diesem Sinne... allen eine gute Zeit, wünschen

 

Conny, Babsi, Heike, Jens und Anke

 

 

 



Update 14.11.2016

 

 

Wolf, der nun offiziell Romeo heißt, wurde am Mittwoch letzter Woche, Nähe Trier, wie geplant, an beiden Hüften per Laser-OP operiert.

Romeo hat sich recht schnell von den Strapazen der OP unter Narkose erholt und konnte bereits am gleichen Tag ein Mini-Runde Gassi gehen. Nicht nur die OP war erfolgreich, auch die damit verbundene Therapie (StammzellenUnterspritzung etc.) hat gut angeschlagen und Anna konnte ihn nach knapp 3 Tagen, am Freitag wieder mit Heim nehmen.

Romeo hat die 7-stündige Rückfahrt, Richtung Hamburg gemütlich in seiner flauschigen Decke auf der 15 cm dicken Schaumstoffmatte verpennt. 😄 Ankunft nachts um 2! Die Freude war groß beim Wiedersehen mit seiner Lebensabschnittsgefährtin Canada (die übrings auch noch ein gemütliches Heim bei lieben Menschen sucht). Den Rest der Nacht verbrachte er, getrennt von ihr in einem gemütlich aufgeheizten Raum.

Da er Halskrausen und Trichter allesamt doof findet, haben wir (oder er) Glück, dass er nicht an die Wunden geht. Alles verheilt sehr gut. Nun wird ein geeigneter Arzt/Klinik gesucht, für die Weiterbehandlung – Lasertherapie.

Wir sind sehr froh über den positiven OP-Verlauf bei Romeo… letztendlich haben wir das EUCH, EUREN Spenden und dem Verein Tierische Lichtblicke zu verdanken… und Anna sowie ihrer Familie, die engagiert und liebevoll Romeo in allen Lebenslagen aktiv zur Seite stehen…

 

 

 

 

Ein dickes DAnkeSchön an ALLE… IHR habt mal wieder bewiesen, dass auch KLEINES GROSSES bewirken kann… IHR SEID DIE BESTEN…  

 

 

!!! ACHTUNG – WICHTIG - Spendenaufruf – WICHTIG -

ACHTUNG – Spendenaufruf - ACHTUNG – WICHTIG - ACHTUNG - Spendenaufruf - ACHTUNG – WICHTIG !!!

 

 

 

 

Ihr könnt euch doch sicherlich an den jungen TWH-Rüden, namens Wolf erinnern, dessen Umzug wir, im Juli letzten Jahres, aus einem spanischem Tierheim nach Deutschland zu Anna-Caroline Hein auf Pflegestelle organisiert hatten. Er lebt immer noch bei Anna, an dieser Stelle ein dickes Dankeschön an Anna und ihre Familie für ihr Engagement. Wolf hat leider durch sein bisheriges Verhalten sämtliche potentielle Interessenten vergrault… Böser Bube… ;-) Wir sind der Ansicht, dass sein Verhalten u.a. auch sehr stark durch extreme Hüftschmerzen geprägt ist, denn lt. Röntgenbefund hat Wolf wirklich grottenschlechte Hüften, die dringend operiert werden müssen. Wir, der Club für Tschechoslowakische Wolfhunde Deutschland möchte diese Hüft-OP bei Wolf unterstützen, deshalb… wir hoffen auf EURE HILFE… Lieben Dank… -


jeder kann bereits mit einem KLEINEN Betrag GROSSES bewirken und somit Wolf’s Lebensqualität verbessern… - Es gibt ein offizielles Spendenkonto des TWH-Clubs, so dass wir auch, wenn gewünscht, Spendenquittungen ausstellen können…


Hier die Bankverbindung des offiziellen Spendenkontos des TWH Clubs...
TWH Club Deutschland e.V.
IBAN: DE96 780400810789010601
BIC: COBADEFF780
Verwendungszweck
TWH Wolf


Oder für die etwas „Fauleren“… ;-) unser PayPalSpendenKonto:
TWH-Spende@email.de

 

Lieben Dank für eure Spenden – wir sind froh, auf euch zählen zu können…

Liebe Clubmitglieder, hier eine brandaktuelle Info, der Freie TWH-Club wurde zum 01. November 2017 aufgelöst... 

ein Klick hier rechts auf unseren kleinen Freund und schon gibt's weitere Infos...